Warum ich Alfonsina liebe – von Mona Petri

IMG_7142-web

Warum ich Alfonsina liebe? Mich verbunden fühle? Ich würde das so beschreiben:

Alfonsina hat in ihrem Inneren eine Volière. Viele bunte zarte seltene Vögelchen leben da, schwirren herum und singen ihr Lied. Alfonsina lässt die Vögelchen heraus in die Welt, damit sie da draussen ihr Lied singen und mit neuen Liedern zurückkommen. Die Ausflüge sind gefährlich. Nicht alle Vögel kommen heil zurück. Manch einer kommt mit gebrochenen Flügeln und ganz zerzaust, manch einer heiser oder gar stumm zurück. Es gibt auch Vögelchen, die kehren nie wieder heim. Finden den Weg nicht mehr oder werden gefangen, gegessen, getötet da draussen. Das kommt vor.
Aber Alfonsina schickt die Vögelchen raus in den Wind der Welt. Weil die Welt braucht ja Lieder. Und die Vögelchen wollen ja singen …

Email to someoneShare on FacebookTweet about this on TwitterGoogle+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.